kopfleiste-geheimnisse-12
Layout12.2.Strech-rechts


Mit nichts macht man Informationen so schnell bekannt, als wenn man ein Geheimnis daraus macht.


Auge

Das Auge ist nicht mein Werkzeug, sondern meine erogene Zone.

Ausdauer
Das Geheimnis, über 100 Menschen am Tag zu zeichnen, ohne müde zu werden, liegt darin, sich mit ihnen zu amüsieren.

Chaos
Für einen Menschen, der Klarheit im Kopf hat, ist Chaos die Inspiration und Ordnung reine Zeitersparnis.

Charakter
Das wahre Wesen eines Menschen zeigt sich nicht da, wo der Charakter beginnt, sondern da, wo er aufhört.

Ehrlichkeit
Die Höflichkeit des Portraitkarikaturisten ist die Ehrlichkeit. Oder haben Sie es nötig, schöner gemalt zu werden?

Erkennungswert
Die Kunst an der Kunst ist, jemanden zu finden, der die Kunst darin erkennt.
Die Kunst der Portraitkarikatur ist noch schwieriger, weil sich derjenige, der abgebildet ist, selbst erkennen können soll.

Geheimnisse
Ein Portrait, das nicht die Charakteristik hervorlockt, ist wie ein Mensch ohne Geheimnisse.

Glaube
In der Öffentlichkeit als Karikaturist zu arbeiten, ist eine Glaubensfrage. Es setzt einen tiefen Glauben an das Leben nach der Karikatur voraus.

Idee
Die Idee entspringt nicht der Phantasie des Künstlers, sondern seiner Wirklichkeit. Es kommt allerdings oft vor, dass die Phantasie seine Wirklichkeit ist.

Illusion
Illusion kann stärker sein, als das Bild im Spiegel. Illusion ist auch, wenn der Karikierte glaubt, dass der Portraitkarikaturist dieselben Illusionen von ihm hat, wie der Gezeichnete von sich selbst.

Interpretation
Karikatur ist nicht das, was der Zeichner hinein interpretiert, sondern das, was ihm entgegen springt, vorausgesetzt, er kann fangen.

Kommen lassen
In der Kunst kommt es meistens auf das an, von dem man gar nicht weiß, dass es auf das ankommt. Deswegen sollte man es einfach darauf ankommen lassen und nie darauf ankommen machen.

Laufbahn
Am Anfang widmet sich die Kunst der Liebe, später widmet sich die Liebe auch der Kunst. Ich begann zu portraitieren, als es einen Menschen für mich gab, dem ich mal eine Weile in die Augen schauen wollte, ohne ihr den eigentlichen Grund zu verraten (bayrisch: "anbandeln").
Jetzt wissen Sie ungefähr, in welchem Alter ich begonnen habe, mich ”intensiv” mit Menschen zu beschäftigen.

Leidenschaft
Die Leidenschaft ist in der Kunst, genauso wie in der Liebe, nicht das Salz, sondern die Suppe selbst. Da hat man sich auch schnell was eingebrockt.

Liebeskunst

Liebe und Kunst ist die Fähigkeit, sich trotz seiner Erfahrung und seiner Gewohnheiten mit denselben staunenden Augen von dem Entstehenden überwältigen zu lassen, als wäre es das erste Mal.

Nachts
Aus jugendschutzrechtlichen Gründen darf diese Seite nur volljährigen Personen zugänglich gemacht werden!
Wenn Sie volljährig und charakterlich gefestigt sind: Otto nachts

Ohren
Die Ohren haben sich noch nie über eine Karikatur beschwert, solange man ihnen nicht erzählt hat, was ich aus ihnen gemacht habe.

POLAROID
Meine Schnellzeichnungen sind nicht die Konkurrenz zu POLAROID, sondern einfach eine Verbesserung der Schärfe.

Realität
Die Realität kann man sich manchmal schwer vorstellen, wenn man keine Phantasie hat.

Reisen
Reisen ist vor allem für den Künstler anregend, dessen häuslicher Krempel ihn von neuen Horizonten ablenkt.

Schockieren
Die Absicht meiner Portraitkarikaturen liegt in der Erweiterung der Sichtweise und nicht im Schockieren. Das Missverständnis, dass manche vom "Karischockieren" sprechen, liegt gewiss nur an dem schwierigen Wort.

Schönheit
Jedes Merkmal lässt sich steigern. Allerdings einen Menschen zu karikieren, dessen typischstes Merkmal die reine Schönheit ist....
.... stellen sie sich mal meine Situation als Karikaturist vor!

Spannung
Die Zeit in der ich zeichne, ist für das Publikum genauso spannend, wie für den Karikierten. "Was macht der Karikaturist aus seinem Modell?" - Für mich ist das nicht weniger spannend, denn ich weiß auch nicht, was der Gezeichnete anschließend aus mir macht.

Talent
Talent ist keine Glückssache, sondern der starke Wille, seine wahren Leidenschaften zu entdecken, an sie zu glauben und konsequent zu entwickeln.

Tiefe Bedeutung
Die Menschen, die über Ihre Karikatur nicht nachzudenken beginnen, kommen in den wahren Genuss des Bildes.

Unverwechselbarkeit
Das Vergnügen, eine Portraitkarikatur zu zeichnen, liegt darin, an jedem Menschen den Charme seiner unverwechselbaren Seiten zu entdecken, die dieser an sich noch nicht zu entdecken gewagt hat.

Weglassen
Wenn die Kunst der Karikatur im Weglassen der positiven Merkmale läge, könnte ich so manches leere Blatt abliefern.
Aber manchmal verlangen gewisse Gestalten von mir, ihre negativen Merkmale wegzulassen. Die brauchen sich dann nicht zu wundern, wenn das Bild nur aus Krawatte besteht.

Wirkung
Beim Karikieren kneife ich die Augen zu, damit ich sehe, wie der Mensch wirkt, und nicht, wie er aussieht.

Mein letztes, aber größtes Geheimnis der Kunst stammt ausnahmsweise von André Gide:
Zusammenarbeit
Die Kunst ist eine Zusammenarbeit zwischen Gott und den Menschen. Je weniger der Mensch dabei tut, desto besser.
 

Schnellzeichner
        Startseite über meine Arbeit als Schnellzeichner auf Veranstaltungen

Aphorismen.de
          Entdecken Sie 180 000 Aphorismen, Zitate, Gedichte zu Ihrem Thema!

Videos
Vita
über die Kultur der Veranstaltungskarikatur
Referenzen
Die technischen Daten
als Gastgeschenke auf Hochzeit

Layout12.2.Fussleiste
Schnellzeichner   Sitemap   Copyright   Kontakt   Impressum  Datenschutz

Schnellzeichner
Schnellzeichner_Andreas_Otto
IconspaceS4facebooktwitterPinterestInstagram
LayoutLogo